Magna fordert Solidarakt von seinen Angestellten

26. MĂ€rz 2009

Magna fordert Solidarakt von seinen Angestellten

Die PresseDie Angestellten des Magna-Konzerns sollen freiwillig auf Teile ihres Gehalts verzichten. Diese Angaben aus Gewerkschaftskreisen wurden am Donnerstagnachmittag von Magna-Sprecher Daniel Witzani bestĂ€tigt. Demnach soll in einer Art "Solidarbeitrag" eine prozentuelle LohnkĂŒrzung der Angestellten aus SolidaritĂ€t zu den kurzarbeitenden Arbeitern realisiert werden.
Es sei kein Vorschlag, der auf Magna Steyr beschrĂ€nkt sei, dies betreffe alle Bereiche von Magna Europa. In anderen Betrieben in anderen LĂ€ndern habe man Angestelltenvertreter bereits davon informiert. "Es ist ein Werben um einen freiwilligen Beitrag", so der Sprecher, der bestĂ€tigte, dass es um eine freiwillige Reduktion etwa bei einem jĂ€hrlichen Bruttogehalt bis 50.000 Euro um fĂŒnf Prozent gehe. Die Entscheidung, mitzumachen, bleibe jedem Mitarbeiter ĂŒberlassen. Die KĂŒrzungen gingen bis in die höchste Etage, so der Sprecher.

Magna - Gehaltsverzicht

© Foto: magna.at