Bye Bye Arschgeweih

19. September 2008

Bye Bye Arschgeweih

Kurier Die Tatto-Entfernungsindustrie boomt. Die Zahl der Laserbehandlungen hat sich in den letzten fĂŒnf Jahren verdoppelt, die Methoden haben sich verbessert.
Lange zierten sie den Steiß vieler Frauen. Doch bereits vor zwei Jahren erkannte die SĂ€ngerin Ina MĂŒller: „Bye Bye Arschgeweih, ich geb‘ dich zum Lasern frei.“
„Gerade junge Leute, die sich aus einer spontanen Laune heraus tĂ€towieren lassen, wollen das Ding spĂ€ter wieder loswerden.“, sagt der PrĂ€sident der Gesellschaft fĂŒr Ästhetische Chirurgie Deutschland im hessischen Bad Soden, Prof. Heinz Bull. Wichtig sei, erfahrene und gut ausgestattete Ärzte aufzusuchen, da verschiedene Farben mit unterschiedlichen LasergerĂ€ten behandelt werden mĂŒssten.

Bye Bye Arschgeweih

© Foto: lander2006

 

Schreibe einen Kommentar