Wer sich finsterstes Mittelalter ins Land holt, hat es finster.

28. JĂ€nner 2009

Islam-Lehrer als Problemfall

Die Presse Jeder fĂŒnfte islamische Religionslehrer (exakt 21,9 Prozent) hat ein Problem mit der Demokratie. Und das sagt er auch so. 14,7 Prozent lehnen die österreichische Verfassung ab, 13,9 Prozent halten die Teilnahme an Wahlen fĂŒr nicht mit dem Islam vereinbar und 28,4 Prozent sehen einen Widerspruch darin, gleichzeitig Moslem und EuropĂ€er zu sein.
Unter den islamischen Religionslehrern halten auch 18,2 Prozent die Todesstrafe bei Apostasie – also dem Abfall vom Islam – fĂŒr gerechtfertigt. Immerhin noch 8,5 Prozent haben VerstĂ€ndnis dafĂŒr, wenn Gewalt zur Verbreitung des Islam angewendet wird.

Muslime sind besser

© Foto: DPA

 

Schreibe einen Kommentar