Mehr als 300.000 Menschen in Österreich ohne Job

02. Februar 2009

Mehr als 300.000 Menschen in Österreich ohne Job

Die Presse Die Arbeitslosigkeit ist in Österreich im Jänner 2009 deutlich gestiegen: 301.529 Personen waren arbeitslos gemeldet, um 32.777 Personen bzw. 12,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Das geht aus den aktuellen Daten des Arbeits- und Sozialministeriums hervor.
In allen Bundesländern stieg im Jänner die Arbeitslosigkeit an: Am stärksten betroffen war Salzburg mit einem Plus von 26,6 Prozent, am schwächsten Wien mit 1,9 Prozent mehr Arbeitslosen. Die bundesweite Arbeitslosenquote (nationale Berechnung) lag im Jänner bei 8,3 Prozent. Nach Eurostat beträgt die Arbeitslosenquote unverändert 3,9 Prozent.

Jugendarbeitslosigkeit steigt

© Foto: unknown

 

Schreibe einen Kommentar