Karfreitag

10. April 2009

Karfreitag

Orf.atChristen gedenken am Karfreitag des Leidens und Sterbens Jesu. Den Namen erhielt der Tag vom jĂŒdischen Wort "Kara", das "Klage" bedeutet. 15 Uhr gilt als jene Stunde, in der Jesus am Kreuz gestorben ist. In manchen Kirchen beginnt um diese Zeit auch der katholische Karfreitagsgottesdienst. Dieser ist von Trauer gekennzeichnet, aber auch von der Verehrung des Kreuzes: Das Zeichen eines gewaltsamen Todes ist zugleich Zeichen des Heils.
Seit frĂŒhester Zeit – so bereits in den Glaubensformeln, die Paulus zitiert – herrschte in der Kirche die Überzeugung, dass Jesus fĂŒr alle SĂŒnder in den Tod gegangen ist. Jeder mĂŒsste von seiner eigenen Schuld und Schwachheit betroffen sein. FĂŒr evangelische Christen gehört der Karfreitag zu den höchsten Feiertagen des Kirchenjahres.

Jesus am Kreuz

© Foto: unknown