Israel: Der Papst im Heiligen Land

11. Mai 2009

Israel: Der Papst im Heiligen Land

Orf.at Papst Benedikt XVI. ist Montagvormittag in Tel Aviv gelandet – er ist der erst dritte Papst, der Israel seit der StaatsgrĂŒndung bereist. Benedikts Ziel ist es, die Wogen zu glĂ€tten. Denn nach seiner umstrittenen Aufhebung der Exkommunikation des Holocaust-Leugners Williamson ist die Stimmung zwischen Israel und dem Vatikan Ă€ußerst angespannt. 60.000 Sicherheitsbeamte riegeln Jerusalem ab. Mit Spannung wird vor allem Benedikts Rede in der Holocaust-GedenkstĂ€tte Jad Vashem erwartet.
Nach dem Beginn des Besuchs am Montag wird der Papst in den Folgetagen in Jerusalem den Felsendom und die Klagemauer besuchen und dann ins Westjordanland nach Bethlehem weiterreisen, wo er neben der Geburtskirche auch ein FlĂŒchtlingslager besuchen will.
Am Donnerstag feiert er in Nazareth, der Heimatstadt Jesu, eine Messe, bevor er nach einem Besuch in der Grabeskirche in Jerusalem am Freitag nach Rom zurĂŒckkehrt.

Der Papst in Israel

© Foto: apa