In Wien habe ich etwas Fassbares: Den Bürgermeister…

10. Juni 2009

In Wien habe ich etwas Fassbares: Den Bürgermeister…

Die PresseDer neue SP-Klubchef Siegfried Lindenmayr spricht im "Presse"-Interview über Mobilisierungsprobleme und den Kampf gegen die FPÖ:
“Die Wähler haben ausgelassen, weil wir ihnen zu wenig erklärt haben, wie wichtig Europa ist. Die Menschen wollten uns einen Denkzettel verpassen, aber nicht diese grausliche FPÖ wählen. Der Protest war gegen das ferne Brüssel, gegen die Bürokraten.

In Wien habe ich etwas Fassbares: den Bürgermeister, die Parks, das Wiener Wasser.

Außerdem löst die Wirtschaftskrise bei vielen Angst aus. Diese Ängste muss man den Menschen nehmen. Was bietet Strache? Nur Freibier? Und die ÖVP? Johannes Hahn (Wiens VP-Chef) kann sich vorstellen, Strache zum Wiener Bürgermeister zu wählen. Und die Grünen würden dabei sein, wenn es nur gegen das rote Wien geht, wenn es darum geht, einen roten Bürgermeister abzuwählen.”

Etwas Fassbares: Der Bürgermeister

© Foto: apa