Hewlett-Packard streicht 6400 Arbeitsplätze

20. Mai 2009

Hewlett-Packard streicht 6400 ArbeitsplÀtze

Die PresseDer weltgrĂ¶ĂŸte PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) stemmt sich mit dem Abbau Tausender Stellen gegen die Wirtschaftskrise. Nach einem Gewinn- und UmsatzrĂŒckgang kĂŒndigte der als Branchenbarometer geltende Konzern am Dienstag die Streichung von 6400 ArbeitsplĂ€tzen vor allem in der Produktion an. Das Unternehmen spĂŒrt in fast allen Bereichen einen RĂŒckgang der Nachfrage. Demnach halten sich Privathaushalte und Unternehmen gleichermaßen beim Einkauf von Computern oder Druckern zurĂŒck.
Der Umsatz mit PCs brach im zweiten GeschĂ€ftsquartal um 19 Prozent ein. Zugleich setzte der Konzern 23 Prozent weniger Drucker ab. Die Speicher- und Serversparte bĂŒĂŸte 28 Prozent ein. Den grĂ¶ĂŸten Anteil zum Umsatz trug der Dienstleistungsbereich bei, den HP im vergangenen Jahr durch den Zukauf des IT-Service-Anbieters EDS gestĂ€rkt hat.

HP streicht 6400 ArbeitsplÀtze

© Foto: hp.com