Formel 1: Doppelsieg für Brawn GP in Monaco

25. Mai 2009

Formel 1: Doppelsieg fĂŒr Brawn GP in Monaco

derStandard Sein "Heimrennen" ist fĂŒr Jenson Button am Sonntag zu einer wahren Triumphfahrt geworden. Der Wahl-Monegasse dominierte den Grand Prix von Monaco in ĂŒberlegener Manier, siegte im Klassiker vor seinem Brawn-Teamkollegen Rubens Barrichello und Kimi RĂ€ikkönen, der den ersten Podestplatz der Saison fĂŒr Ferrari einfuhr. Nach fĂŒnf Siegen in sechs Rennen scheint selbst in der WM eine Vorentscheidung zugunsten von Button gefallen.
Ferrari erlebte eine kleine Auferstehung. Dabei hĂ€tte sich RĂ€ikkönen sogar mehr als den dritten Platz erhofft. Seinen zweiten Platz hatte er bereits beim Start von der schmutzigeren Seite des Kurses an Barrichello verloren, kam danach nicht mehr am Brasilianer vorbei. "Ich bin ein bisschen enttĂ€uscht, aber vielleicht mĂŒssen wir nach dem schwierigen Start in die Saison glĂŒcklich sein", sagte der Finne. Teamkollege Felipe Massa wurde Vierter, dahinter folgte Mark Webber im zweiten Red Bull.
Die Höchststrafe setzte es fĂŒr Buttons Landsmann Lewis Hamilton. Der Weltmeister wurde bereits vor HĂ€lfte des Rennens vom WM-Leader ĂŒberrundet, kam nicht ĂŒber Platz zwölf hinaus. Nach einem Crash im Qualifying hatte Hamilton vom letzten Startplatz aus ins Rennen gehen mĂŒssen, dort schmiss auch sein Teamkollege Heikki Kovalainen den McLaren in die Leitplanken.

Jenson Button - der kommende Weltmeister

© Foto: brawngp.com