EU-Beitritt der Türkei: Obama entfacht neue Diskussion

06. April 2009

EU-Beitritt der TĂŒrkei: Obama entfacht neue Diskussion

Die PresseNach der Aufforderung von US-PrĂ€sident Barack Obama an die EU, die TĂŒrkei aufzunehmen, sind in LĂ€ndern wie Deutschland und Frankreich neue Diskussionen ĂŒber dieses Thema ausgebrochen. Der Staatsminister im deutschen AuswĂ€rtigen Amt, Gernot Erler, etwa sprach sich fĂŒr einen Beitritt der TĂŒrkei zur EuropĂ€ischen Union aus. Der deutsche Europaparlamentarier Elmar Brok warf Obama dagegen vor, sich in ureigene Entscheidungen der EU einzumischen. Der französische Sozialist Vincent Peillon, der fĂŒr das EU-Parlament kandidiert, kritisierte den Widerstand des französischen PrĂ€sidenten Nicolas Sarkozy gegen einen TĂŒrkei-Beitritt als "unverantwortlich".
Zum Abschluss seiner ersten Europa-Reise als US-PrĂ€sident fĂŒhrt Obama am Montag in Ankara GesprĂ€che mit der tĂŒrkischen Regierung. Beim EU-USA-Gipfel in Prag hatte Obama die Teilnehmer am Sonntag zu einer schnellen Aufnahme der TĂŒrkei gedrĂ€ngt – nicht zuletzt, um ein positives Signal an die islamische Welt auszusenden.

Barack Obama - Abdullah Gul

© Foto: AP