Barack Obama: US-Präsident auf Europareise

31. März 2009

Barack Obama: US-Präsident auf Europareise

derStandard US-Präsident Obama bricht heute gemeinsam mit seiner Frau Michelle zu seiner ersten Europareise während seiner Amtszeit auf. Sein Programm ist dicht gedrängt: Erste Station ist der G20-Gipfel am Donnerstag in London. Danach geht Freitag und Samstag weiter zum Nato-Jubiläumsgipfel an der deutsch-französischen Grenze. Am Sonntag steht der EU-USA-Gipfel in Prag auf dem Programm und am Montag reist Obama weiter in die Türkei.
Beobachter in Washington setzen für Obamas Reise bescheidene Ziele. Charles Kupchan vom Council of Foreign Relations, einem führenden Think Tank, erhofft sich zumindest eine Antwort auf eine Schlüsselfrage: "Wie kann man bei den strittigen Themen respektvoll unterschiedlicher Meinung sein und zugleich aus den Gemeinsamkeiten das Beste machen?" Er sieht einen "gewissen Widerspruch" über der Reise: "Die Atmosphäre könnte nicht besser sein: Die Europäer freuen sich über Obama. Wenn es aber um konkrete Ergebnisse geht, wird das Szenario etwas dunkler." Zu erwarten sind Kompromissformeln, welche die Differenzen übertünchen.

Obama auf Europareise

© Foto: Callie Shell