Bank Medici Konzession entzogen

28. Mai 2009

Bank Medici Konzession entzogen

Kurier Überraschung bei der Bank Medici: Wegen einer kapitalmäßigen Unterdeckung hat die Finanzmarktaufsicht (FMA) dem Institut mit sofortiger Wirkung die Konzession entzogen. Das Unternehmen mit Sitz in Wien habe das gesetzlich erforderliche Anfangskapital in Höhe von fünf Millionen Euro nachhaltig unterschritten, erklärte die FMA am Nachmittag. Damit sei die Bank nicht mehr berechtigt, Bankgeschäfte auszuüben, wird aber als Gesellschaft fortbestehen.
Die Bank Medici ist nach eigenen Angaben bei den von ihr vertriebenen Fonds dem US-Anlagebetrüger Bernhard Madoff aufgesessen. Die Wiener Bank Medici und deren Eigentümerin Sonja Kohn sollen fünf bis acht Milliarden Dollar Anlegergeld – also weit mehr als die früher kolportierten 3,5 Milliarden Dollar – an den US-Betrüger Bernard Madoff vermittelt haben, schreibt das Format in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Bank Medici - Konzession entzogen

© Foto: nil4you.com